Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff STARWARD (heute Kreuzfahrtschiff LOUIS AURA)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 01. Januar 1968 wurde das Kreuzfahrtschiff STARWARD auf der Werft Seebeck der AG Weser in Bremerhaven (Deutschland) für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines auf Kiel gelegt (Kiellegung).

Am 21. Juni 1968 lief das Kreuzfahrtschiff STARWARD auf der Werft Seebeck der AG Weser in Bremerhaven (Deutschland) für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines vom Stapel (Stapellauf).

Das Kreuzfahrtschiff STARWARD wurde am 29. November 1968 von der Werft Seebeck der AG Weser in Bremerhaven (Deutschland) mit der Baunummer 935 an die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines AS abgeliefert und mit Heimathafen Oslo (Norwegen) registriert.

Am 21. Dezember 1968 begann das Kreuzfahrtschiff STARWARD von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines in Miami, FL (USA) die Jungfernfahrt.

1987 wurde die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines AS in Kreuzfahrtreedrei Norwegian Cruise Line AS umbenannt.

Im Juli 1995 wurde das Kreuzfahrtschiff STARWARD von der US-amerikanischen Kreuzfahrtreederei Norwegian Cruise Line an die italienische Kreuzfahrtreederei Festival Cruises / First European Cruises verkauft und in Kreuzfahrtschiff BOLERO umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff BOLERO von der italienischen Kreuzfahrtreederei Festival Cruises / First European Cruises wurde Piräus (Griechenland).

Am 22. Dezember 1995 begann das Kreuzfahrtschiff BOLERO von der italienischen Kreuzfahrtreederei Festival Cruises / First European Cruises in Genua (Italien) die erste Kreuzfahrt.

Zwischen dem 27. Januar 2004 und dem 28. November 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff BOLERO von der italienischen Kreuzfahrtreederei Festival Cruises / First European Cruises in Gibraltar (britisches Überseegebiet) aufgrund nicht eingehaltender Zahlungsvereinbarungen arretiert.

Im November 2004 wurde das Kreuzfahrtschiff BOLERO von der italienischen Kreuzfahrtreederei Festival Cruises / First European Cruises an die libanesische Kreuzfahrtreederei Abou Merhi Cruises verkauft in Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN umbenannt. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der libanesischen Kreuzfahrtreederei Abou Merhi Cruises wurde Panama (Panama).

Im Dezember 2006 wurde das Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der libanesischen Kreuzfahrtreederei Abou Merhi Cruises an die zypriotische Kreuzfahrtreederei Louis Cruises verkauft.

Im Juni 2007 erfolge ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises wurde Piräus (Griechenland).

Im April 2009 erfolge ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises wurde Majuro (Marshallinseln).

Zwischen dem 20. November 2009 und dem 15. März 2010 wurde das Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises an die spanische Kreuzfahrtreederei CVC verchartert.

Im November 2011 erfolge ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises wurde Valletta auf der Insel Malta (Malta).

Im September 2013 wurde das Kreuzfahrtschiff ORIENT QUEEN von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises in Kreuzfahrtschiff LOUIS AURA umbenannt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

6821080

Seebeck der AG Weser in Bremerhaven (Deutschland)

29. November 1968

keine Angaben

Standard

Valletta auf der Insel Malta (Malta)

Det Norske Veritas (DNV)



15.781 BRZ

160,11 m

22,81 m

6,72 m

2 x MAN 16ZAV40/54 Diesel (je 6.391 kW)

2 x Festpropeller

20,00 Knoten



895

400

8

355

0

110 V



MERMAID RESTAURANT

HORRIZON BUFFETT

0

Ja

2 (außen)

0 (innen)

0

Nein

Nein

Nein

Das Kreuzfahrtschiff STARWARD ist das erste von zwei Kreuzfahrtschiffen einer Serie, die zwischen 1968 und 1969 von der Werft Seebeck der AG Weser in Bremerhaven (Deutschland) an die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Line abgeliefert wurden:

Kreuzfahrtschiff STARWARD (gebaut 11/1968 als Kreuzfahrtschiff STARWARD für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines, seit 12/2006 bei Louis Cruises, seit 09/2013 als Kreuzfahrtschiff LOUIS AURA)

Kreuzfahrtschiff SKYWARD (gebaut 12/1969 als Kreuzfahrtschiff SKYWARD für die US-amerikanische Kreuzfahrtreederei Norwegian Caribbean Lines, 1993 als Kreuzfahrtschiff LEISURE WORLD, seit 2000 bei New Century Cruise Lines)


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff STARWARD (heute Kreuzfahrtschiff LOUIS AURA)
im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff LOUIS AURA von der zypriotischen Kreuzfahrtreederei Louis Cruises legte am 08. Juni 2015 erstmals im Rahmen einer Charter im Kreuzfahrthafen Warnemünde in der Hansestadt Rostock an.


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!