Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA (heute Hotelschiff BORE)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Am 19. März 1959 lief das Fährschiff BORE auf der Werft Oskarshamnsvarvet Sweden in Oskarshamn (Schweden) mit der Baunummer 353 für die finnische Reederei Bore Steamship Company vom Stapel (Stappellauf).

Das Fährschiff BORE wurde am 05. April 1960 von der Werft Oskarshamnsvarvet Sweden AB in Oskarshamn (Schweden) an die finnische Reederei Bore Steamship Company abgeliefert und mit Heimathafen Turku (Finnland) registriert.

Am 12. April 1960 begann das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Bore Steamship Company in Zusammenarbeit mit der finnischen Reederei Finland Steamship Company und der schwedischen Reederei AB Sveaden (1970 wurde aus der Zusammenarbeit die finnische Reederei Silja Line) den Liniendienst zwischen Turku (Finnland), Mariehamn (Finnland) und Stockholm (Schweden), sowie zwischen Helsinki (Finnland) und Stockholm (Schweden).

1972 wurde das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Silja Line auf einer Werft umgebaut.

Am 01. September 1976 beendete das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Silja Line in Turku (Finnland) den Liniendienst.

Zwischen September 1976 und Oktober 1977 wurde das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Silja Line in Stockholm (Schweden) aufgelegt.

Am 10. Oktober 1977 wurde das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Silja Line an die finnische Reederei Oy Jakob Lines Ab verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab wurde Jakobstad (Finnland).

Im Oktober 1977 wurde das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab auf der Werft Finnboda in Stockholm (Schweden) modernisiert.

Am 07. November 1977 wurde das Fährschiff BORE von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab in Jakobstad (Finnland) in Fährschiff BOREA umbenannt.

Am 13. Mai 1978 begann das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab den Liniendienst zwischen Jakobstad (Finnland) und Skelleftea (Schweden).

Bis Mai 1984 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab in den Wintermonaten von verschiedenen Interessen für diverse Einsätze gechartert.

Am 29. Mai 1984 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Oy Jakob Lines Ab an die finnische Reederei Ab Helsinki Steamship Company Limited (Henry Nielsen Oy Ab) verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Ab Helsinki Steamship Company Limited (Henry Nielsen Oy Ab) wurde Helsinki (Finnland).

Ab Juni 1984 erfolgte eine Charter von dem Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Ab Helsinki Steamship Company Limited (Henry Nielsen Oy Ab) für die finnische Reederei Aura Linie Oy Ab.

Am 20. Juni 1984 begann das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Aura Linie Oy Ab den Liniendienst zwischen Turku (Finnland) und Stockholm (Schweden).

Am 04. Oktober 1984 meldete die finnische Reederei Aura Linie Oy Ab mit etwa 9 Millionen Finnmark Schulden Konkurs an.

Am 05. Oktober 1984 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Ab Helsinki Steamship Company Limited (Henry Nielsen Oy Ab) in Turku (Finnland) aufgelegt.

Am 20. Januar 1987 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Ab Helsinki Steamship Company Limited (Henry Nielsen Oy Ab) an die Finnische Reederei Rannikkolinjat Oy verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy wurde Kotka (Finnland).

Am 28. April 1987 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy in Fährschiff KRISTINA REGINA umbenannt.

Zwischen dem 27. Juli 1987 und dem 22. April 1988 wurde das Fährschiff BOREA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy auf der Werft Wärtsilä Meriteollisuus Oy / Wärtsilä Marine Industries Inc in Kotka (Finnland) zum Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA umgebaut.

Am 28. April 1988 begann das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy in Kotkoa (Finnland) die erste Kreuzfahrt nach Visby auf der Insel Gotland (Schweden), Leningrad (Sowjetunion), Riga (Lettland), Tallinn (Estland) und Helsinki (Finnland).

Im November 1988 wurde das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy umfangreich auf einer Werft in Rauma (Finnland) modernisiert.

Am 19. Oktober 1990 wurde das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Reederei Rannikkolinjat Oy an den finnischen Seereiseveranstalter Kristina Cruises Oy überführt.

Am 03. August 2010 wurde das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von dem finnischen Seereiseveranstalter Kristina Cruises Oy an die finnische Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab verkauft. Es erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab wurde Turku (Finnland).

Am 23. August 2010 beendete das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von dem finnischen Seereiseveranstalter Kristina Cruises Oy in Kotka (Finnland) die letzte Kreuzfahrt.

Am 03. Oktober 2010 erreichte das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab Turku (Finnland).

Am 10. Oktober 2010 wurde das Hotelschiff KRISTINA REGINA von der finnischen Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab in Kreuzfahrtschiff BORE umbenannt.

Ab Januar 2011 wurde das Kreuzfahrtschiff BORE von der finnischen Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab als Hotelschiff BORE in Turku (Finnland) eingesetzt.

IMO-Nummer:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

5048485

Oskarshamnsvarvet Sweden AB in Oskarshamn (Schweden)

05. April 1960

keine Angaben

Standard

Turku (Finnland)

Lloyd's Register (LR)



4.295 BRZ

99,83 m

15,25 m

5,50 m

2 x Vaasa 12V22D MD-C Diesel (je 10.800 kW)

2 x Festpropeller

17 Knoten



186

55

6

119

0

220 V



RESTAURANT REGINA, KOTKA RESTAURANT

THE CAFE

0

Nein

0 (außen)

0 (innen)

0

Nein

Nein

Ja


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA (heute Hotelschiff BORE)
im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Hotelschiff BORE von der finnischen Interessensgemeinschaft Oy S/S Borea Ab legte im Sommer 1995 erstmals als Kreuzfahrtschiff Kristina Regina für den finnischen Seereiseveranstalter Kristina Cruises Oy im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock an.


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

KREUZFAHRTSCHIFF KRISTINA REGINA
25. AUGUST 2002 IM OSTSEEBAD WARNEMÜNDE


Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA am 25. August 2002 im Ostseebad Warnemünde.

Das Kreuzfahrtschiff KRISTINA REGINA am 25. August 2002 im Ostseebad Warnemünde.
Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!