Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock
Seit dem 16. Juni 2000 eine Internetseite aus Mecklenburg-Vorpommern zum Thema Kreuzfahrthafen Warnemünde.

Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock


Startseite


Kreuzfahrtschiffe


Kreuzfahrttermine


Kreuzfahrtnachrichten


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Kreuzfahrtschiff EROS (zuletzt Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY)

Kreuzfahrtschiffe im Ostseebad Warnemünde und in der Hansestadt Rostock

Das Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY legte erstmals im Sommer 1998 als Kreuzfahrtschiff IASON für den griechischen Seereiseveranstalter Royal Olympic Cruises im Ostseebad Warnemünde an.

Das Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY wurde 1965 von der Werft Cantieri Riuniti dell'Adriatico in Monfalcone (Italien) als Fährschiff EROS an die griechische Reederei Typaldos Lines abgeliefert und mit Heimathafen Piräus (Griechenland) registriert. Das Fährschiff EROS war das zweite von drei Fährschiffen, die für die griechische Regierung in Form der Hellenic Tourism Organisation im Rahmen von Reparaturzahlungen durch die Werft Cantieri Riuniti dell'Adriatico in Monfalcone (Italien) gebaut wurden.

1966 wurde das Fährschiff EROS von der griechischen Reederei Typaldos Line an den griechischen Seereiseveranstalter Epirotiki Lines überführt und in Kreuzfahrtschiff JASON umbenannt; der Umbau vom Fährschiff EROS zum Kreuzfahrtschiff JASON erfolgte 1967.

1995 wurde das Kreuzfahrtschiff JASON von dem griechischen Seereiseveranstalter Epirotiki Lines in Kreuzfahrtschiff IASON umbenannt.

1997 benannte sich der Seereiseveranstalter Epirotiki Lines nach dem Zusammenschluss mit dem griechischen Seereiseveranstalter Sun Lines in den griechischen Seereiseveranstalter Royal Olympic Cruises und später, nach einer Eingabe vom Internationalen Olympischen Komitee, in den griechischen Seereiseveranstalter Royal Olympia Cruises um.

2000 erfolgte ein Flaggenwechsel; neuer Heimathafen von dem Kreuzfahrtschiff IASON von dem griechischen Seereiseveranstalter Royal Olympia Cruises wurde Panama Stadt (Panama).

Am 01. Februar 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff IASON von dem griechischen Seereiseveranstalter Royal Olympia Cruises an den Seereiseveranstalter Olympic Short Cruises MTME überführt.

Am 05. Dezember 2005 wurde das Kreuzfahrtschiff IASON von dem Seereiseveranstalter Olympic Short Cruises MTME als Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY an den Seereiseveranstalter Derwent Ocean Ltd. S.A. überführt.

Nach umfangreichen Modernisierungsarbeiten erfolgte ab September 2009 ein Einsatz als Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY für den Seereiseveranstalter Indian Ocean Cruises.

Im Oktober 2009 wurde das Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY an ein indisches Abwrackunternehmen verkauft und 2010 in Alang (Indien) abgewrackt.

Veranstalter:

Bauwerft:

Indienststellung:

Kosten:

Kategorie:

Registrierung:

Klassifikationsgesellschaft:



Vermessung:

Länge:

Breite:

Tiefgang:

Antrieb:

Propeller:

Geschwindigkeit:



Passagiere:

Besatzung:

Passagierdecks:

Kabinenanzahl (gesamt):

Kabinenanzahl (mit Balkon):

Kabinenstrom:



Service-Restaurants:

Buffet-Restaurants:

Aufzüge:

Kasino:

Schwimmbäder:



Whirlpools:

Wäscherei:

Kino / Sitze:

Bibliothek:

keine Angaben

Cantieri Riuniti dell'Adriatico in Monfalcone (Italien)

1965

keine Angaben

Standard

Panama Stadt (Panama)

Lloyd's Register (LR)



5.500 BRZ

101,50 m

16,60 m

5,43 m

2 x Sulzer-Adriatico Diesel

2 Festpropeller

15 Knoten



250

120

6

125

keine Angaben

200 V



1 Hauptrestaurant

1 Hauptrestaurant

1

Ja

1 (außen)

0 (innen)

0

Nein

Nein

Ja

Das Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY ist das zweite von drei Kreuzfahrtschiffen einer Serie: Kreuzfahrtschiff STELLA OCEANIS (gebaut 04/1965 als Fährschiff APHRODITE für die griechische Reederei Kavounides Shipping, seit 11/2003 als Kreuzfahrtschiff S OCEAN, im Anschluss in Indien abgewrackt), Kreuzfahrtschiff JASON (gebaut 1965 als Fährschiff EROS für die griechische Reederei Typaldos Lines, seit 12/2005 als Kreuzfahrtschiff OCEAN ODYSSEY, 2010 im indischen Alang abgewrackt) und Kreuzfahrtschiff ADONIS (gebaut 06/1965 als Fährschiff für die griechische Reederei Nomikos Lines, seit 1976 als Kreuzfahrtschiff ATLANTIS, 03/1983 nach einem Feuer an Bord als Totalverlust erklärt und abgewrackt).


Kreuzfahrtschiffe im Kreuzfahrthafen Warnemünde und im Seehafen Rostock

Zuletzt aktualisiert am 01. Januar 2017. Angaben ohne Gewähr.
Alle Rechte vorbehalten. © Kreuzfahrthafen Warnemünde 2000 - 2017.
Fan werden!   Folgen!